Herzlich Willkommen auf der Homepage des Projekts PFIFF, dem „Programm zur Förderung und zum Erhalt intellektueller Fähigkeiten für ältere Arbeitnehmer“!


Was ist PFIFF?
Bei PFIFF handelt es sich um zwei aufeinander aufbauende Forschungsprojekte, die im Rahmen der (Initiative Neue Qualität der Arbeit INQA) ins Leben gerufen wurden. Ausgangspunkt sind die Herausforderungen, denen sich Unternehmen in Deutschland vor dem Hintergrund des demografischen Wandels stellen müssen: Da sich der Altersdurchschnitt der Mitarbeiter in den kommenden Jahren stetig erhöhen wird, sind Konzepte zum Erhalt der (geistigen) Leistungsfähigkeit unerlässlich.

PFIFF 1
ist das im Dezember 2008 abgeschlossene Projekt, dessen Zielstellung die Entwicklung von Maßnahmen zum Erhalt der geistigen Leistungsfähigkeit älterer Arbeitnehmer war. Alle Untersuchungsergebnisse, Begleittexte sowie die erarbeiteten Materialien finden Sie unter www.pfiffprojekt.de/pfiff1.

PFIFF 2
Das aktuell laufende Projekt PFIFF 2 (Beginn Mai 2009) knüpft an den Vorarbeiten von PFIFF 1 an, wobei hier Maßnahmen im Mittelpunkt stehen, die das Training geistiger Basisfähigkeiten auf breiter Ebene fördern sollen. Zielgruppe sind hier Beschäftigte aus der Produktion, die älter als 45 Jahre sind. Um die notwendige Transferleistung zwischen theoriebasierten Konzepten und praxisbezogenem Nutzen zu erbringen, wird das in der ersten Projektphase bei Opel angewendete Trainingskonzept in einem zweiten Schritt mit Gesundheitsakteuren aus unterschiedlichen Unternehmen gemäß des Leitgedankens „Train the Trainer“ durchgeführt. Die Gesundheitsakteure werden geschult, so dass sie als Multiplikatoren die Mitarbeiter ihrer Unternehmen trainieren können. Neben der praktischen Umsetzung und Optimierung des Trainings werden zudem Aspekte der geistigen Leistungsfähigkeit durch psychologische Tests überprüft sowie mittels Fragebögen Daten zu jenen Faktoren erfasst, die einen wesentlichen Einfluss auf die geistige Fitness eines Menschen haben. Zu PFIFF 2 werden in den kommenden Monaten immer wieder neue Erkenntnisse und interessante Begleitmaterialien online zur Verfügung gestellt.


Jedes der PFIFF-Projekte hat eine eigene Homepage! Durch einen „Klick“ auf den entsprechenden Button werden Sie auf die jeweilige Seite weitergeleitet. Viel Spaß beim Surfen!